Archiv der Kategorie: Bundesländer

WALDKRITIK AN MDL DR. MURSCHEL – GRÜNE

…“Es bleibt also noch einiges zu tun“. – …“Allerdings und auch sehr, sehr schnell. Denn viele Zerstörungen im Schönbuch sind irreversibel – und die nächste Holz-„ernte“ steht vor der Tür. Ich möchte Sie fragen, ob es konkrete Termine gibt, an denen Sie „das Gespräch mit dem Koalitionspartner und dem zuständigen Minister“ suchen werden“. 

=> WALDKRITIK an Dr. Murschel

ANTRAG VON MDL REINHOLD PIX UND ANDERER GRÜNE

…“Der dringend erforderliche Bodenschutz bei der Waldbewirtschaftung ist erst dann gewährleistet, wenn auf die Befahrung derjenigen Standorte gänzlich verzichtet wird, die für eine Befahrung nicht geeignet sind (siehe, Unser  Bodenschutzkonzept für den Schönbuch=> rechts). Anstelle einer systematischen Erschließung muss diese standortabhängig erfolgen.“  =>  WALDKRITIK zur Antwort von Minister Hauk

Minister Hauk zum  Antrag der Abgeordneten Reinhold Pix und anderen GRÜNE-Bodenschutz bei der Holzernte im baden-württembergischen Forst =>  Antwort MLR 3873_geschwärzt

=>  WALDKRITIK ZUM ANTRAG

Antrag  des Abgeordneten Reinhold Pix und anderen GRÜNEN an den Landtag  =>  Antrag 3873

BODENSCHÄDEN-OFFENER BRIEF AN DIE POLITIK-HERRN MINISTER PETER HAUK, MLR

Waldkritik an Frau Staatssekrätetrin Gurr-Hirsch,  => WALDKRITIK an Frau Gurr-Hirsch

Frau Staatssekretärin Gurr-Hirsch, Ministerium für den Ländlichen Raum (MLR) schreibt.  Antwort an Waldkritik =>  SMLR-DM-00018041010530 

Offener Brief an Herrn Minister Peter Hauk =>  WALDKRITIK an die Mitglieder des Landtags

BODENSCHÄDEN-OFFENER BRIEF AN DIE POLITIK- SPD

Korrespondenz mit der SPD- Landtagsfraktion

Antwort an den waldpolitischen Sprecher der SPD, Herrn Reinhold Gall und die Damen und Herren der SPD-Landtagsfraktion =>WALDKRITIK an MdL Herrn R. Gall

Reinhold Gall antwortet für die SPD  =>  0180321 Antwort Initiative Waldkritik

Offener Brief an die Mitglieder des Landtags von Baden-Württemberg  => Waldkritik an die Mitglieder des Landtags

Unser Bodenschutzkonzept in den Forstlichen Mitteilungen

FM-TitelDie Forstliche Mitteilungen sind eine bundesweit verbreitete Zeitschrift für die Beschäftigten in Forst und Naturschutz im Organisationsbereich der IG Bauen-Agrar-Umwelt.

In der jüngsten Ausgabe der FM findet sich ein Artikel über unser Bodenschutzkonzept für den Schönbuch, den wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Klicken Sie HIER

Bodenverdichtung in der Forstwirtschaft

Liebe Freunde der Initiative „Waldkritik“,

im Nachfolgenden veröffentlichen wir einen Aufsatz zur Bodenverdichtung in der Forstwirtschaft von Herrn Prof. von Wilpert und Herrn Schäffer. Die Untersuchungen, die dem Aufsatz zugrundeliegen, haben im Schönbuch, genauer bei Weil im Schönbuch stattgefunden. Die Ergebnisse zeigen die ökologischen Konsequenzen aus der unsachgemäßen Befahrung das Feinwurzelsystems.

Immer wieder weisen wir auf unserer Waldkritikseite auf die enormen Schäden, die bei der Holzernte durch unsachgemäße Befahrungen des Waldbodens entstehen, hin, auf die Zerstörung der Vegetation, die Zerstörung des Aufbaus der Humus- und Bodenstrukturen, die Zerstörung des Gasaustausches, die Zerstörung der ordentlichen Wasseraufnahmefähigkeit, die Zerstörung der Symbiose von Pilzen und Feinwurzeln, die Vernichtung von Bodenorganismen usw. usw..

Wenn durch Befahrungen z.B. das Feinwurzelsystem geschädigt wird, obwohl das auch für BW gültige Waldgesetz die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit fordert, dann kann die Holzernte nicht Ausdruck ordnungsgemäßer Forstwirtschaft sein! Bei der Anlage der Rückegassen in Baden Württemberg behauptet die Forstwirtschaft immer wieder einen Flächenverlust von 10% nicht zu überschreiten, andere – hoch kompetente Experten – gehen von mindestens 20 % aus, womit der Bodenverlust bei mindestens 272 000 ha. liegt, darüber hinaus gibt es nach wie vor keine Kennzahlen zur Differenzierung der Schäden!

Natürlich kann man immer wieder versuchen, unsere Kritik lächerlich zu machen, aber die nüchterne Faktizität, die durch die Waldbodenschäden entsteht, die kann man durch „Lächerlichmachen“ nicht aus der Welt schaffen und die werden uns Menschen einholen – ob wir wollen oder nicht.

Aber lesen Sie jetzt bitte den Aufsatz von Herrn Prof. von Wilpert und Herrn Schäffer in dem Sie HIER klicken.

Offener Brief an Herrn Minister Bonde

Anläßlich eines Antrags zum „Bodenschutz im Forst“ (Hier kann der Antrag und die Stellungnahme direkt aufgerufen werden) des Landtagsabgeordneten Dr. Bernd Murschel und der Stellungnahme des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, vertreten durch Minister Bonde, hat die Initiative Waldkritik einen offenen Brief verfaßt, den wir hier veröffentlichen:

Offener Brief an Herrn Minister Bonde weiterlesen